Auch die Angeklagten leiden

Verteidiger der Angeklagten im Loveparade-Prozess sehen eine große psychische Belastung auch bei ihren Mandanten – egal, wie das Verfahren endet. Ginge es nach ihnen – es gäbe keinen Prozess um die Tragödie der Duisburger Loveparade. Weil sie überzeugt sind, dass der Rechtsstaat auch akzeptieren muss, dass sich manche Dinge nicht in Strafprozessen aufklären lassen. Das allerdings, finden sie, gaukle man den Opfern und Hinterbliebenen vor, die seit nunmehr fast siebeneinhalb Jahren auf diesen Prozess gehofft haben“. Quelle: WAZ  So weit, so (teilweise) richtig. „Vorgegaukelt“ habe zumindest ich meinem Mandanten nie etwas, im Gegenteil. Ich habe ihm immer deutlich gemacht, dass ein Strafverfahren einzig und allein dazu dient, die Schuld der Angeklagten nachzuweisen – oder eben nicht. Und dass dies bei Personen, die lange vorher Entscheidungen getroffen haben, strafrechtlich sehr schwierig ist. Richtig ist, dass  das NSU-Verfahren gezeigt hat, dass die Erwartungen der Opfer, das Umfeld der NSU-Täter würde aufgehellt, enttäuscht wurden. Dort waren es aber massive Versäumnisse (Plural!) der Ermittlungsbehörden. Hier im LoPa-Verfahren sieht das anders aus, sieht man einmal davon ab, dass die Verfahren gegen Polizeibeamte eingestellt wurden. Nachdenklich macht mich die Aussage der Verteidiger bei der an sie gestellten Frage nach der absoluten Verjährung, die 2020 eintritt, und ihrer Strategie vor diesem Hintergrund. Diese Frage „prallt an ihnen ab“ (so die WAZ), und sie schieben der Staatsanwaltschaft den schwarzen Peter zu, die zu lange ermittelt habe. So kann man es auch sehen. Das entbindet die Verteidiger aber nicht davon daran mitzuwirken, dass wir – auch im Interesse ihrer Mandanten – ein zügiges Verfahren haben. Und schließlich sind auch sie Organe der Rechtspflege.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s