Besetzungsrüge „rechtsmissbräuchlich“?

So „knapp an der Grenze zum Rechtsmissbrauch“ (wie ein Kommentator zu meinem Böog-Beitrag meinte) kann die Besetzungsrüge nicht sein, denn inzwischen haben sich mehrere Nebenklagevertreter (!) der Rüge angeschlossen. Ich selbst habe mich dem Gericht gegenüber dazu nicht zu Wort gemeldet, denn es war wohl alles gesagt, was dazu zu sagen war. Bin sehr gespannt auf die Entscheidung, die wohl am Mittwoch bekannt gegeben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s